Kärntner Lorbeer für verdiente Funktionär*innen des Pensionistenverbandes

 

Ehrenzeichenverleihung durch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung

 

Die letzte Ehrenzeichenverleihung des Landes Kärnten vor der Sommerpause stand ganz im Zeichen der Ehrung ehrenamtlicher Funktionärinnen und Funktionäre verschiedener Organisationen und Verbände in Kärnten. Unter den Ausgezeichneten waren diesmal auch zwölf Funktionär*innen des Pensionistenverbandes (PVÖ). Alle aus dem Bezirk Villach (Stadt/Land). Sie wurden von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser im Rahmen einer – trotz geltender Corona-Maßnahmen – würdigen Feierstunde im Spiegelsaal des Amtes der Kärntner Landesregierung für ihre langjährige, ehrenamtlichen Tätigkeit mit dem Kärntner Lorbeer in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet.

„Sie haben – trotz Corona – für die ihre Organisationen und Verbände, vor allem aber für die Menschen und Mitglieder in ihren Vereinen, in den letzten Monaten die Kontakte aufrecht erhalten und waren den Menschen eine wertvolle Stütze. Sie sind Vorbild für alle, weil Sie das Ehrenamt auch in schwierigen Zeiten hochgehalten haben“, betonte der Landeshauptmann und fügte noch hinzu, dass eine Gesellschaft reich sei, wenn die soziale Absicherung der Menschen gewährleistet ist. Die Qualität einer Gesellschaft mache jedoch das freiwillige Engagement von Personen für andere in ihrer Freizeit aus. „Sie sind bereit, das wertvollste zu geben: Zeit, um anderen zur Verfügung zu stehen – mit Freude, Leidenschaft und Akribie. Mit der Verleihung der Lorbeeren machen wir den Stolz des Landes auf Sie sichtbar“, schloss Landeshauptmann Kaiser seine Laudation für die Geehrten.

Die Funktionärinnen und Funktionäre des Pensionisterverbandes Österreichs (PVÖ), die mit dem Kärntner Lorbeer ausgezeichnet wurden:

Elisabeth Buzzi, Landskron, seit 1999 (22 Jahre) in verschiedenen Funktionen im PVÖ ehrenamtlich tätig;

MMMag. DDr. Richard Götz, Villach, seit 1974 (47 Jahre) in verschiedenen Funktionen, insbesonders im Kulturbereich, ehrenamtlich tätig;

Ecatarina Esterl, Villach, seit 2000 (21 Jahre) in verschiedenen Funktionen im PVÖ und auch bei der Volkshilfe ehrenamtlich tätig;

Johann Kopeinig, Ledenitzen, seit 1993 (28 Jahre) in verschiedenen  Funktionen im PVÖ ehrenamtlich tätig;

Ernst Korb, Wernberg, seit 1991 (30 Jahre) Beirat in der OG Wernberg und im Sportbereich der BO Villach ehrenamtlich tätig;

Gregor Mikosch, Kaltschach, seit 1996 (25 Jahre) in verschiedenen Funktionen im PVÖ ehrenamtlich tätig;

Hubert Pellosch, Riegersdorf, seit 2005 (16 Jahre) als Vorsitzender der OG Radendorf ehrenamtlich tätig;

Franz Pieber, Villach, seit 2004 (17 Jahre) als Vorsitzender-Stellvertreter und Vorsitzender in der OG Perau und seit 2007 als Schriftführer der BO Villach ehrenamtlich tätig;

Isidor Scheriau, Villach, seit 2001 (20 Jahre) in verschiedenen Funktionen (Stadtleitungsobmann, PVÖ-Konsumentenschutzreferent und -beauftragter) im PVÖ sowie auch bei der Volkshilfe ehrenamtlich tätig.

Josef Tschabuschnig, St. Georgen/Gailtal, seit 1998 (23 Jahre) in verschiedenen Funktionen im PVÖ ehrenamtlich tätig;

Günther Tschachler, Villach, seit 1970 (51 Jahre!) in verschiedenen Funktionen (PVÖ-Bundesvorstand, PVÖ-Landesvorstand/Vizepräsident, seit 2000 Bezirksvorsitzender Villach, Reiseorganisator- und -begleiter, usw.) ehrenamtlich tätig; 

Josef Winkler, Feistritz/Gail, seit 2001 (20 Jahre) Vorsitzender der Ortsgruppe Feistritz-Hohenthurn ehrenamtlich tätig.

Die Ehrenzeichenverleihung des Landes für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit an die Funktionärinnen und Funktionäre des PVÖ durch Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser fand im Beisein von LH-Stv.in Dr. Beate Prettner und Landesrat Mag. Sebastian Schuschnig sowie auch PVÖ-Landespräsident Karl Bodner und PVÖ-Landesdirektor Bgm. Arnold Marbek statt.

Alle Fotos: LPD/Helge Bauer