Herbstausflug ins Vulkanland

Mitte Oktober machten wir uns auf den Weg in das steirische Vulkanland. Nach der Frühstückspause bei der Griffenrast war unser erstes Ziel Schloss Kornberg. Dieses Schloss liegt etwas abseits und ist vielleicht nicht so bekannt, bietet aber eine ganzjährige Handwerksausstellung direkt im Schloss und eine Ausstellung verschiedenster Schlösser aus ganz Europa in einem Nebengebäude am Fuße des Schlossberges. Leider konnten wir keine Führung in den Privaträumen bekommen, da die Besitzer nicht vor Ort waren.

Unsere Mittagspause verbrachten wir dann in einer tollen Buschenschank mit direkten Blick auf die Riegersburg. In der Zwischenzeit war auch die Sonne durchgekommen und ein wunderbarer Herbsttag lud einfach nur zum Staunen und Genießen ein.

Natürlich durfte auch ein Besuch der Schokoladenmanufaktur Zotter nicht fehlen und wir staunten über die Vielfalt der Schokoladenprodukte.

Dann ging die Fahrt weiter ins Kräuterdorf Söchau, wo wir im Hotel Hubertus eincheckten und dann noch genügend Zeit hatten, den Ort zu erkunden.

Am nächsten Tag machten wir uns nach dem Frühstück auf den Weg nach Mureck zur Murmühle. Leider konnten wir von der Gegend nicht allzuviel sehen, da es sehr neblig war. Aber die Stimmung war sehr mysthisch und die Führung äußerst interessant.

Unsere Mittagspause verbrachten wir dann in der Südsteirischen Weinstraße in Eckberg bei Gamlitz bei einem herrlichen Backhendlschmaus.

Bei schönstem Herbstwetter machten wir uns dann auf den Heimweg über die Soboth. Unser letzter Stopp war dann in Klagenfurt, wo wir uns  noch ” For Forest” im Stadion anschauten – interessant und polarisierend!