Großer Erfolg des PVÖ-Kärnten: Das “Wulfenia” (Kärnten)-Ticket kommt mit 1.1.2022!

KLAGENFURT, 17. November 2021 – Das vom PVÖ-Kärnten vehement geforderte “Wulfenia”- bzw. “Kärnten”-Ticket für öffentliche Verkehrsmittel in Kärnten kommt nun doch schon mit Beginn des Jahres 2022! Für Kärntens Seniorinnen und Senioren wird das Jahresticket 365,- Euro kosten, für Mindestpenionist*innen bzw. Ausgleichszulagenbezieher*innen gar nur 199,- Euro!

PVÖ-Landespräsident Karl Bodner ist zufrieden: “Unser vehementes Eintreten für ein finanziell günstiges Ticket, mit dem insbesonders auch die ältere Generation alle öffentlichen Verkehrsmittel im Land benützen kann, hat sich ausgezahlt. Wir haben die Landespolitik seit Jahren bei jeder Gelegenheit die Landespolitik auf die Notwendigkeit der Einführung eines solchen Tickets aufmerksam gemacht und sind stolz, damit wesentlich zu Ticket für alle Kärntner, insbesonders für die Angehörigen der älteren Generation, beigetragen zu haben. Für die Pensionistinnen und Pensionisten in Kärnten ist das Ticket eine spürbare finanzielle Entlastung, ermöglicht der älteren Generation auch mehr Mobilität und stellt auch einen Beitrag zum Klimaschutz dar,” betont PVÖ-Landespräsident Karl Bodner. Der PVÖ-Landespräsident bedankte sich im Namen der Landesorganisation Kärnten des PVÖ für die nunmehrige Realisierung dieser langjährigen, berechtigten Forderung insbesonders bei Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und Generationen-Landesrätin Mag.a Sara Schaar. “Beide haben unsere Forderung nach dem “Wulfenia-Ticket” stets unterstützt. Danke!” sagte Bodner.

Kärnten war das letzte Bundesland in Österreich, das noch kein derartiges Jahresticket für den öffentlichen Verkehr hatte. Daher hat die PVÖ-Landesorganisation Kärnten in den letzten Wochen besonders vehement auf die Einführung des Tickets gedrängt und den zuständigen Verkehrslandesrat aufgefordert “endlich zu liefern”. Auch den Ticket-Preis mit 365,- Euro für Pensionistinnen und Pensionisten hat der PVÖ Kärnten der Politik mit Verweis auf die Regelungen in anderen Bundesländern vorgegeben.

Wie Generationen-Landesrätin Mag. Sara Schaar, Landesfinanzreferentin LH-Stv.in Dr. Gaby Schaunig und Mobilitäts-Landesrat Sebastian Schuschnig in einer gemeinsamen Pressekonferenz mitteilten, können mit dem Ticket ab 1. Jänner 2022 von der Bahn über die Regionalbusse bis zu den Stadtbussen künftig alle Verbindungen einfach und flexibel genutzt werden. Vom neuen Netzticket werden alle profitieren – neben den Seniorinnen und Senioren, auch Jugendliche, Studierende, Familien sowie Menschen mit Behinderung und natürlich auch Pendler*innen.

Das neue Ticket kostet regulär 550 Euro – ein Preis, den aber nur wenige zahlen werden! Denn: „Kärnten vergisst auf sozial besonders benachteiligte Personen nicht!“ betonte Landesrätin Schaar.

Der Vorverkauf für die neue landesweite Jahreskarte startet am 1. Dezember 2021. Das Ticket kann unter www.kaerntner-linien.at vorbestellt und über den Kärntner Verkehrsverbund erworben werden. Bestehende Jahreskartenbesitzerinnen und -Besitzer werden vom Verkehrsverbund über die kostenlose Stornierung sowie die weitere Vorgehensweise schriftlich informiert.