4 Tage Prag

4 Tage „Goldene Stadt Prag“

Bei herrlichem Wetter hat der Pensionistenverband Österreichs, Bezirksorganisation Hermagor eine Reise nach Prag unternommen. In Budweis wurde Halt gemacht und schon gab es eine Führung durch die Stadt. Das erste Budweiserbier hat dann schon bestens geschmeckt. Am nächsten Tag erfolgte die Stadtführung mit der charmanten Reiseleiterin Eva. Die in Prag verliebte Eva hat uns in vielen Variationen Land und Leute und natürlich das historische Prag nähergebracht. So waren wir beispielhaft auf der Prager Burg, im Kloster Strahow, in der Kathedrale St. Vitus, in der „Goldenen Gasse“, am Wenzelsplatz, auf der Karlsbrücke und vieles mehr. Am nächsten Tag gab es statt „zur freien Verfügung“ eine Stadtrundfahrt in der Neustadt, bevor es zur Burg Karlstein ging. Ein excellenter Führer erklärte uns die Entstehung und Bedeutung dieser einmaligen Burg. Zum Abschluss gab es noch eine Schifffahrt auf der Moldau mit einem leckeren Essen. Auf der Heimfahrt besuchten wir noch den schönen Ort Krumau, wo Gelegenheit war zu schlendern und gemütlich in den Gastgärten zu sitzen. Unser Buslenker Hans hat uns bestens betreut und wieder gut nach Hause gebracht. In Spittal standen wir dann 1,5 Stunden im Stau. Auch unsere ältesten Teilnehmer haben dieses Monsterprogramm beeindruckend gemeistert. Einen Wehrmutstropfen gab es schon am 1. Tag, als während des Frühstücks zwei Zimmer unserer Gruppe aufgebrochen wurden und alles gestohlen wurde. Während der Fahrt wurden rückblickend DVD’s von den letzten Reisen gezeigt. Reiseleiter Peter Erschnig bedankte sich für die sehr gute Disziplin und das große Interesse  die schöne Stadt Prag kennen zu lernen. Sepp Rauscher hat natürlich wieder alles in einem Gedicht zusammengefasst.

 

Es sind noch Restplätze frei. Schnellentschlossene bitte bei Peter Erschnig melden.

Die Bezirksorganisation Hermagor hat PRAG als Reiseziel gewählt. Es verspricht eine wunderschöne Fahrt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Programmpunkten zu werden. Anmeldungen nehme ich zu jeder Zeit auf und freue mich auf die gemeinsame Fahrt.

Euer Reiseleiter Peter Erschnig
Es sind noch Restplätze frei. Schnellentschlossene bitte bei Peter Erschnig melden.