Landesvorstandssitzung des PVÖ-Kärnten in St. Georgen/Längsee

Stolze Bilanz und engagierter Ausblick 2018!

Seniorenticket, Unterschriften-Aktion gegen zu hohe Lebensmittelpreise, gerechtete Pensionsanpassung als Schwerpunkte des Herbst-Arbeitsprogrammes

Präsidium und Vorstand der Landesorganisation Kärnten des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) haben in der letzten Vorstandssitzung am 19. Juli im Gasthof Schumi in Reipersdorf bei St. Georgen am Längsee nicht nur eine überaus erfolgreiche Halbjahresbilanz 2018 gezogen, sondern gleichzeitig auch die Weichen für die Arbeit der mit rund 42.000 Mitgliedern größten und stärksten Interessensvertretung der älteren Generation in unserem Bundesland für das zweite Halbjahr 2018 gestellt.

Landespräsident Karl Bodner und Landesdirektor Bgm. Arnold Marbek nannten dabei als besondere Schwerpunkte die ehestmögliche Einführung eines Seniorentickets für alle öffentliche Verkehrsmittel in Kärnten (wie bereits in Vorarlberg, Tirol und Salzburg umgesetzt!), die Verwirklichung des “Hauses der Generationen” in Klagenfurt, die Durchsetzung des Stimmrechtes für Seniorenvertreter in den öffentlichen Gebiertskörperschaften, den Beginn der Unterschriften-Aktion gegen zu hohe Lebensmittelpreise bzw. den Österreich-Aufschlag, sowie eine gerechte und damit stärkere Pensionserhöhung 2019 (mit Sockelbetrag für die unteren Pensionen sowie Reduktion der Wartezeiten bei Neupensionisten). Entschieden werde der Pensionistenverband gegen die von der türkis-blauen Bundesregierung und Kanzler Kurz und Vizekanzler Strache geplanten und zum Teil auch schon beschlossenen massiven Leistungskürzungen im Sozial- und Gesundheitsbereich auftreten, betonte PVÖ-Landespräsident Karl Bodner.

Beim Rückblick auf das erste Halbjahr 2018 hoben Landespräsident Bodner und Landesdirektor Marbek insbesonders die für die SPÖ überaus erfolgreiche Landtagswahl am 4. März 2018 hervor. Beide verwiesen dabei auf das enorme Engagement des PVÖ-Kärnten im Wahlkampf (über 500 Vertanstaltungen!). Beide betonten, dass die ältere Generation – und hier besonders die PVÖ-Pensionistinnen und -Pensionisten – einen überdurchschnittlichen Beitrag zum sensationellen Wahlsieg der SPÖ-Kärnten mit Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser geleistet haben. Einen bedeutenden Erfolg verzeichnete auch der PVÖ-Kärnten, der mit Dr. Gerhard Leitner erstmals einen offiziellen Kandidaten auf der SPÖ-Landesliste präsentierte. Leitner vertritt nunmehr die Interessen Kärntens und der älteren Generation im Bundesrat und im Kärntner Landtag. Im Letzteren haben die Bundesräte nach der neuen Verfassung nunmehr auch das Rederecht!

Landesdirektor Marbek wies in seinem Bericht weiters auf die Vielzahl der durchgeführten PVÖ-Veranstaltungen verschiedenster Art (Sport, Reisen, Kultur, Bildung, Information, Geselligkeit) in den Ortsgruppen, den Bezirken und auf Landesebene hin. Als absolutes “Highlight des Jahres 2018” nannte er den 1. grenzüberschreitenden Landeswandertag auf der Sonnenalpe Nassfeld mit rund 1.700 Teilnehmern. Eine Veranstaltung, die alle Rekorde sprengte! Erfolgreich waren auch die Bezirksveranstaltungen (Wandertage, Sportevents, usw.), sowie die Veranstaltungen der fast 250 Ortsgruppen des PVÖ-Kärnten, zu denen noch in diesem Jahr zwei neue dazukommen werden. Die nächste Großveranstaltung des PVÖ-Kärnten ist die alle zwei Jahre stattfindende Generationenwallfahrt. Sie ist in der ersten Jahreshälfte 2019 geplant und wird in Maria Saal stattfinden.

Überaus erfolgreich war auch die vom PVÖ-Kärnten initiierte Aktion “Pensi-Strom” (sie wird verlängert!). Von der Politik im Land umgesetzt wurden u. a. die PVÖ-Forderungen nach leistbarem Wohnen (neues Kärntner Wohnbauförderungsgesetz), die Forderung nach Gesundheitszentren bzw. Erstversorgungseinrichtungen, die endgültige Realisierung des Pflege- und des Vermögensregresses, usw. Zuständige Ansprechpartner sind Sozialreferentin Dr. Beate Prettner und die neue Seniorenreferentin in der Landesregierung, Landesrätin Sara Schaar.

Im Rahmen der Landesvorstandssitzung, zu der Landespräsident Bodner den Liebenfelser Bürgermeister LAbg. Klaus Köchl und in Vertretung des Launsdorfer Bürgermeisters dessen Stellvertreterin Hannelore Fischer willkommenheißen konnte, wurden auch die erfolgreichsten Mitgliedswerber und Ortsgruppen mit dem (prozentuell) größten Mitgliederzuwachs im Jahr 2017 besonders geehrt. Erfolgreichste Einzelwerber waren Johann Skruba (OG St. Kanzian), Gertrud Rauter (OG Feld am See) und Robert Leininger (OG Moosburg), die drei erfolgreichsten Ortsgruppen sind die Bezirksgruppe der BO-Klagenfurt-Stadt (Obmann Johann Zlydnyk), Krumpendorf (Obfrau Edda Türk) und Villach-St. Martin (Obfrau Dagmar Hanser).

Über die Aktivitäten in den Bezirken berichteten im Rahmen der Sitzung die jeweiligen Bezirksvorsitzenden, über den Sport Landessportreferent Hans Pscheider und über den Konsumentenschutz GR Isidor Scheriau. Auch der Bericht der Landeskontrolle wurde einstimmig zur Kenntnis genommen. (I.L.)  Alle Fotos: Ivan Lukan